Armeebasis

Unser Leitfaden

Ihr benötigt Unterstützung im Kampf gegen die Beisser und wollt euch einen Überblick über die Herausforderung verschaffen?

Unser Leitfaden versorgt euch mit allen nötigen Dingen, die ihr für eine erfolgreiche Herausforderung benötigt. Wir zeigen euch die Spawnpunkte der Beisser und wie ihr diese blockieren könnt. Gehen auf Besonderheiten der einzelnen Karten ein und runden das ganze mit mehreren Videos von erfahrenen Spielern ab!

1. Freie Waffen

Übersicht der Karte freie Waffen

Strategie:

Nehmt einen Jäger (am besten Sasha, auf erster Position) mit und 2 Nahkämpfer.

Hilfreich sind ein Schläger und ein Späher, da im späteren Verlauf Fernkämpfer arg zu tun haben, um die high Level Beisser zu töten. Eine gute Aufstellung wäre Sasha, Eugene (oder Glenn bzw ein eigener Schläger) und Rick (oder ein anderer Späher).

Lauft zu Beginn nach rechts. Schießt vorzugsweise mit Sasha auf einen der oberen Beisser und wartet auf die nächste Runde.

Eure hauptsächliche Vorgehensweise wird sein, die Detonierer möglichst gut platziert mit Sasha zu töten. Die anderen Beisser werden vom Schläger aufgehalten und mit dem Späher getötet. Passt auf, dass die Detonierer nicht zu nah in Eure Richtung laufen, also aufpassen, welches Ziel von Sasha als nächstes in Angriff genommen wird.

Spawnpunkte:

Spawn links u. oben
Spawn rechts u. oben

Spawnblocks:

  • Sind auf dieser Karte nicht möglich.

Videos:

  • Gameplay von Black Forrest 41.2


2. Rund um den Wachturm

Übersicht der Karte rund um den Wachturm

Strategie:

Positioniert euer Team am besten so, dass auf dem 3. Platz ein Späher eingesetzt wird. Dieser kann im ersten Zug alle 3 Kisten auf der linken Seite der Karte erreichen. Ihr solltet aber versuchen mit dem Späher zuerst die Kiste bei dem mittleren Zelt zu öffnen, da nach der zweiten Runde ein gepanzerter Beisser aus dem Zelt kommt.

Generell scheint es gut zu funktionieren, wenn man mit 2 Schlägern und einem Späher unterwegs ist. Auch wenn auf dieser Karte einige Detonierer herumlaufen, ist es eher problematisch mit Fernkämpfern zu agieren.

Versucht mit den Schlägern zunächst die oben stehenden Beisser zu betäuben bzw. zu binden, so dass ihr mit dem Späher die besagte Kiste öffnen könnt. Danach kann der Späher unter Umständen direkt die zweite Kiste in Angriff nehmen. Sollten zufällig die Beisser betäubt sein, kann der freie Schläger auch noch die dritte Kiste öffnen. Leider stehen die Beisser oft nicht so schön zusammen, so dass ihr da ein bisschen flexibel sein solltet.

Wenn alles klappt, habt ihr nach 2 Runden schon die 3 Kisten geöffnet, dann könnt ihr so schnell es geht nach rechts ziehen. In dem Fall habt ihr den Spawn links unten am Zelt nicht als großes Problem. Wenn nicht, dann solltet ihr versuchen den Spawnpunkt zu blockieren.

Rechts und mittig sind weitere Spawnpunkte, die man im Notfall versuchen kann zu blocken. Arbeitet Euch vor und betäubt mit den Schlägern oder stellt sie so, dass sie den Schaden aufnehmen und der Späher die Kisten öffnen und Beisser töten kann.

Fernkampfmöglichkeit In Bildern (z.Z. nicht wirklich nutzbar im Highlevel):

Ende des ersten Zuges
Ende des zweiten Zuges

Spawnpunkte:

Spawnpunkte
Die Spawnpunkte

Spawnblocks:

Spawnblock linke untere Ecke
Spawnblock links unten
Spawnblock unten
Spawnblock mitte unten

"Rund

Videos:

  • Gameplay von Black Forrest 41.2


3. Eingang

Übersicht der Karte Eingang

Strategie:

Versucht so schnell wir möglich auf die rechte Seite der Karte zu gelangen und mit dem Öffnen der Tür zu beginnen.

Wenn ihr es schafft, mit dem Öffnen der Tür im zweiten Zug zu beginnen besteht die Chance, dass ihr die gepanzerten und detonierenden Beisser links ignorieren könnt, ohne von Ihnen angegriffen zu werden.

Hier bieten sich 3 Schläger an (am besten Eugene und Glenn dabei oder Morgan und der Eigenschaft Bestrafen und Vergeltung, damit ihr möglichst viel Schaden habt und viel betäubt)

Im Lead macht Eugene die beste Figur, da sämtlicher Schaden verringert wird. Morgan kann schneller aufladen, da ankommender Schaden beim Helden die Aufladung um 1 erhöhen. Dafür nehmt ihr aber mehr Schaden.

Zur Info welche Beisser spawnen:
1. Runde: 1x gepanzerter Beisser, 1x detonierender Beisser links, 2 normale auf der rechten Seite.

Eingang - Spawn
Spawn nach ersten Zug

2. Runde: 1x detonierender Beisser links, 2 normale Beisser vom Haufen rechts.

Eingang - Spawn
Spawn nach zweiten Zug

3. Runde+: 2 normale Beisser vom Haufen rechts.

Spawn nach zweitem Zug

Spawnpunkte:

Eingang - Spawn
Spawnpunkte

Spawnblocks:

  • Es ist möglich, den Spawn am linken Zelt zu blockieren. Dies ist jedoch sehr riskant.

Videos:

  • Gameplay von Black Forrest 41.2


4. Raus in die Weite

Übersicht der Karte Raus in die Weite

Strategie:

Auf dieser Karte solltet ihr versuchen so schnell wie möglich den Zaun zu erreichen. Wenn ihr einen Späher im Team habt, dann könnt ihr den Zaun in der zweiten Runde erreichen.

Es kommen jede Runde neue Beisser von der rechten Seite zu Euch unter anderem:

  1. Runde: 1 normaler Beisser von der rechten Seite der Karte
  2. Runde: 1 gepanzerter, 2 normale Beisser aus dem rechten Kartenteil
  3. Runde+: 1 normaler aus dem oberen und mittleren Zelt, unterer rechter Haufen, 1 gepanzerter Beisser

Solltet ihr es schaffen mit dem Öffnen zu beginnen, wenn der gepanzerte Beisser unten auftaucht, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er euch nicht erreichen wird und ihr könnt euch darauf konzentrieren, die normalen Beisser zu töten.

Euer Team könnte wieder unter anderem aus 2 Schlägern (Eugene auf Position 1) und ein Späher bestehen.

Der Späher versucht das Tor zu öffnen und die Schläger versuchen die ankommenden Beisser aufzuhalten. Da sie sehr viel aushalten und dazu betäuben können, ist es gut möglich, die ankommenden Beisser zu sammeln.

Das funktioniert indem man die Schläger entweder unten zusammenarbeiten lässt oder sich beim Kämpfen Runde für Runde ein wenig zurückzieht, so dass bis zum Ende nur die Schläger angegriffen werden und nicht der Späher.

Tipp:

Die Karte eignet sich in niedrigen Stufen zum EP farmen. Nutzt am besten Maggie und eine Weste mit Trainingsausrüstung.

Achtung nicht mehr sehr aktuell:

Ein Späher und 2 Fernkämpfer wären da eine gute Wahl.
Die beiden Fernkämpfer sollten dabei am Zaun stehen, einer ober- einer unterhalb des Toröffners

Raus in die Weite - Aufstellung
Aufstellung der Überlebenden

Strategie von Bembel 74:

  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eure Fernkämpfer am unteren Spawnpunkt zu platzieren. So könnt ihr gut nach rechts schießen. Der obere Beisser, bewegt sich nach unten, so das keine Gefahr für den Überlebenden am Tor besteht.
Raus in die Weite - Aufstellung
Alternative Aufstellung

Spawnpunkte:

Raus in die Weite - Spawnpunkte
Die Spawnpunkte

Spawnblocks:

  • Sind auf dieser Karte nicht möglich.

Videos:

  • Gameplay von Black Forrest 41.2


5. M.A.S.H.

Übersicht der Karte M.A.S.H

Strategie:

Schatten sind auf dieser Karte nicht gerade unser Freund also seid auf der Hut wenn ihr euch bewegt, da hinter jeder Ecke sowohl gepanzerte als auch detonierende Beisser sein können.

Ihr könnt mit einem Späher auf der ersten Position die linke obere Kiste erreichen und von der 3. Position die mittlere. Die Kiste oben rechts ist nicht im ersten Zug erreichbar.

Versucht im Nahkampf zu agieren, um möglichst die Spawnwellen klein zu halten. Gut wäre da Daryl (zum Pirschen) und ein Schläger mit einem weiteren Späher (zB Rick). Reduzierungswaffen sind gern gesehen, da es doch ein paar Runden dauern kann, bis das Level erledigt ist.

Versucht links die Kiste zu öffnen und die mittlere, bevor die Beisser da sind und sammelt Euch dann links unten, so dass ihr ankommende Beisser töten und die Spawnwelle reduzieren könnt. Sobald keine neuen Beisser mehr Runde für Runde nachkommen könnt ihr Euch nach rechts vorarbeiten.

Spawnpunkte:

M.A.S.H - Spawnpunkte
Spawnpunkte

Spawnblocks:

  • Sind auf dieser Karte nicht möglich.

Videos:

  • Gameplay von Black Forrest 41.2


6. Sprengung

Übersicht der Karte Sprengung

Strategie:

Platziert Euch links und tötet die ankommenden Beisser. Reduziert am besten mit einem Späher die Spawnwellen.

Nützlich auch hier wieder Daryl in erster Position mit einem Schläger und einem zweiten Späher. Wenn keine weiteren Beisser mehr zu sehen sind, stellt ihr euch mit zwei Leuten unter das linke Zelt und blockt den Spawn dort (rechtes und mittleres Feld vor dem Zelteingang) während der 3. Held am Tor rumfummelt.

Sobald das erledigt ist, wieder links sammeln, die Spawns abarbeiten, reduzieren und Karte leeren so gut es geht. Versucht dazu auch Euren Schläger aufzuladen.

Danach geht es in die Mitte. Schläger und ein Späher bleiben dort, während der dritte Held den Sprengsatz zündet. Die oben kommenden Beisser werden entweder gesammelt, indem man sie eine Runde kommen lässt oder falls sie direkt zusammen stehen gleich mit dem Schläger und seinem ultimativen Skill betäubt. Dann können die beiden Späher Richtung Ziel laufen und/oder die Beisser noch töten. Fertig 🙂

Tipp:

Rennt bitte nicht direkt zum Tor, da meist am Zelt noch ein Beisser steht UND beim Starten am Tor links sofort Beisser spawnen. So werdet ihr schnell von allen Seiten umzingelt. Keine gute Idee.

Spawnpunkte:

Sprengung - Spawnpunkt
Spawnpunkt links
Sprengung - Spawnpunkt
Spawnpunkt rechts
Sprengung - Spawnpunkt
Spawnpunkt oben nach der Sprengung

Spawnblocks:

Sprengung - Spawnblock
Spawnblock rechts unten

Videos:

  • Gameplay von Black Forrest 41.2


Back to top button